Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Das Wachsband | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Wachsbeule

Die Wachsbank

, [1321-1322] plur. die -bänke. 1. Eine Bank, worauf man Wachs bearbeitet, u. s. f. 2. In dem Vitriol-Werke zu Schwarzenberg in Sachsen wird der Satzkasten, d. i. das hölzerne Gefäß, worin sich die Lange krystallisiret, die Wachsbank genannt; wo aber die erste Hälfte von dem Verbo wachsen ist, weil hier der Vitriol gleichsam wächset.
Das Wachsband | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Wachsbeule