Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Verbällen | Gehe zu Seite/Spalte:  | Verbannen

Der Verband

, [1179-1180] des -es, plur. die -bände, von dem Zeitworte verbinden, doch nur in Einer Bedeutung desselben, dasjenige, womit eine Wunde verbunden wird, auch nur der Band. Den Verband von der Wunde reißen.
Seine Füße lagen in Betten und dicken Verbänden, Zach.
Verbällen | Gehe zu Seite/Spalte:  | Verbannen