Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Das Veilchen | Gehe zu Seite/Spalte:  | Velten

Veit

, [1169-1170] Lat. Virus, ein männlicher Vornahme, welcher alten Deutschen Ursprunges ist, und aus Guido zusammen gezogen worden. Von einem Heiligen dieses Nahmens hat man die Veitsbohnen, in einigen Gegenden ein Nahme der Feigbohnen, Lupinus albus L. entweder aus diesem Worte verderbt, oder auch, weil sie um St. Viti oder Veit schon zu genießen sind; der S. Veits-Tanz, eine ehedem bekannte Krankheit, wobey die damit behafteten anfingen zu tanzen. S. Spangenberg diss. de Chorea S. Viti.
Das Veilchen | Gehe zu Seite/Spalte:  | Velten