Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Überhäufen | Gehe zu Seite/Spalte:  | Überheben

Überhaupt

, [755-756] adverb. welches dem insonderheit entgegen stehet. 1. In allem, alles zusammen genommen. Eine Waare überhaupt kaufen, ohne Unterschied der dazu gehörigen Individuorum. Es waren ihrer überhaupt fünfe, in allem. Überhaupt ist es schwer, die Sache so genau zu bestimmen, alles zusammen genommen, alles erwogen. Jemanden verschiedene Dinge überhaupt empfehlen. Eines aber insonderheit. 2. Überhaupt davon zu reden, in allgemeinen Ausdrücken. Etwas nur überhaupt erzählen, ohne Berührung der besondern Umstände. Anm. Im Oberdeutschen überhaupts. Die Schweden sagen gleichfalls öfver Hufvud. Haltaus glaubte, dieses Wort sey aus über Haufe entstanden; allein das Wort Haupt gibt, so fern es so wohl das Vornehmste bedeutet, als auch so fern es ehedem das Ganze bedeutet haben kann, einen bequemen Ableitungsgrund an die Hand. Über dieß sind Haupt und Haufe, Nieders. Hope, in ihren Ursprüngen sehr nahe verwandt.
Überhäufen | Gehe zu Seite/Spalte:  | Überheben