Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Das Tabernakel | Gehe zu Seite/Spalte:  | Das Tabulat

* Die Taberne

, [511-512] plur. die -n, aus dem Lat. Taberna, ein noch hin und wieder in Ober- und Niederdeutschland üblich, im Hochdeutschen aber unbekanntes Wort, ein öffentliches Wirthshaus, eine Schenke zu bezeichnen; im Oberd. ehedem Tafern, Tefern, Täferey, im Nieders. Taverne, Engl. Tavern. Daher Taverner, ein Gast- oder Schenkwirth. In einigen Oberdeutschen eigenthümlichen Nahmen ist es in Zabern verändert worden; Bergzabern, Tabernae montanae, Elsaßzabern, Tabernae Alsatiae, Rheinzabern, Tabernae Rhenanae.
Das Tabernakel | Gehe zu Seite/Spalte:  | Das Tabulat