Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Das Seepferd | Gehe zu Seite/Spalte:  | Der Seerabe

+ Der Seeprotest

, [1797-1798] eine eidliche Aussage, welche gewöhnlich ein jeder Schiffer nebst seinem Schiffsvolke, gleich nach seiner Ankunft an seinem Entladungsorte, vor einer obrigkeitlichen, oder vor einer andern beglaubten Person ablegt, und in welcher sie sammt und sonders nicht nur bezeugen, daß sie an Schiff und Ladung nichts veruntreuet haben, sondern auch von den Zufällen, die ihnen unterwegs zugestoßen sind, von Stürmen und andern Seegefahren, und von den Mitteln, welche sie dagegen angewandt haben, Rechenschaft geben, um sich selbst gegen Vorwürfe der Fahrläßigkeit und Veruntreuung, und die Aussprüche der Eigenthümer des Schiffs und der Ladung an die Versicherer, wegen alles Seeschadens, zu verwahren.
Das Seepferd | Gehe zu Seite/Spalte:  | Der Seerabe