Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Der Marsfanal, die Marslaterne | Gehe zu Seite/Spalte:  | Der Mast

Der Marsrand

[1763-1764] ist kein Geländer, sondern ein dicker starker Rand von Eichenholz; welcher den Mars umgibt, und an beyden Seiten mit Löchern versehen ist, durch welche die Marsputtingen gehen, und vermittelst der Sprietaue an den unteren Wandtauen befestigt werden. Nur an der Hinterseite, und zwar nur auf Kriegsschiffen haben die Marse ein Geländer, welches aber nicht der Marsrand, sondern die Marsregeling genannt wird. S. Regeling.
Der Marsfanal, die Marslaterne | Gehe zu Seite/Spalte:  | Der Mast