Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Der Sadelhof | Gehe zu Seite/Spalte:  | Der Säemann

Der Sadrach

, [1243-1244] des -es, plur. die -e, ein in den niedrigen Sprecharten übliches Scheltwort einer boshaften, grausamen und wüthenden Person. Wie führet denn der Teufel diesen Sadrach in die Küche! Hermes. Es ist entweder auf Satan verderbt, welches Wort in den gemeinen Niederdeutschen Mundarten auch Satrian lautet, oder auch aus der Deutschen Bibel entlehnet, wo Dan. 1 7 Hanania von den Babyloniern den Nahmen Sadrach bekam, welches Wort einen Fürsten der bösen Geister bedeutet.
Der Sadelhof | Gehe zu Seite/Spalte:  | Der Säemann