Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Die Raddistel | Gehe zu Seite/Spalte:  | Das Radel

Die Radehaue

, [911-912] plur. die -n, in einigen Gegenden, eine Haue oder Hacke zum Raden, d. i. Reuten oder Ausrotten, daher sie im Hochdeutschen richtiger Reuthaue heißt; ein Karst, Radehacke. S. Radhaue, welche noch davon verschieden ist.
Die Raddistel | Gehe zu Seite/Spalte:  | Das Radel