Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

1. Der Racker | Gehe zu Seite/Spalte:  | 3. + Der Racker

2. + Der Racker

, [909-910] des -s, plur. ut nom. sing. in den niedrigen Sprecharten, ein Hund im verächtlichen Verstande. Entweder als Ein Wort mit den folgenden, da es denn eigentlich einen Hund, der dem abgedeckten Viehe nachgehet, bedeuten würde, oder auch von dem alten Angels. Raec, Schottländ. Rache, Normand. Racchez, ein Jagdhund. Im mittlern Lat. ist Racha, und im Schwed. noch jetzt Racka, eine Petze, Hündinn. Alle von dem noch im Schwed. üblichen racka, laufen. Mit vorgesetztem B ist daraus vermuthlich Brack, Bracken, in der Bedeutung eines Hundes mit herab hängenden Ohren geworden. S. 1 Brack.
1. Der Racker | Gehe zu Seite/Spalte:  | 3. + Der Racker