Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Die Palisade | Gehe zu Seite/Spalte:  | Der Pallast

Der Pallasch

, [639-640] des -es, plur. die -e, ein kurzes Seitengewehr der Soldaten zu Fuß, welches eine gerade breite Klinge und gemeiniglich einen stumpfen dicken Rücken hat. Das Wort ist, so wie das Gewehr selbst, vermuthlich Slavonischen Ursprunges. In dem Glossar. Chaucico in Leibnitzens Collect. Etymol. kommt Pollesch von einer Streitart vor, welches aber aus bal, bol, groß, oder auch von bal, böse, streitend, und Art zusammen gesetzet ist. Im Schwed. ist Balyxa und Bolyxa gleichfalls eine große Art eine Streitart. Indessen kommt doch im mittlern Lat. Balasardus von einem kurzen Degen vor, welcher auch Badelare, Badarellus, und im alten Franz. Bazelaire genannt wird.
Die Palisade | Gehe zu Seite/Spalte:  | Der Pallast