Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

* Die Padde oder Pedde | Gehe zu Seite/Spalte:  | Das Pagament

Paff

, [639-640] ein unabänderliches Wort, welches den Laut eines gedämpften Schalles oder Knalles nachahmet, der, wenn er kleiner oder seiner ist, durch Piff, und wenn er gröber ist, durch Puff ausdruckt wird.
Piff, Puff, Paff, Puff, geht sein Gewehr, Weiße.
Daher das im gemeinen Leben übliche paffen, einen solchen Laut von sich geben, versuchen. Stammelnd. Kinder pflegen das Tabackrauchen anderer gleichfalls paffen zu nennen, weil der Laut, welchen manche bey dem Auslassen des Rauches mit dem Munde machen, dem Worte Paff ähnlich ist.
* Die Padde oder Pedde | Gehe zu Seite/Spalte:  | Das Pagament