Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Der Oberfalkenmeister | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Oberfäule

Das Oberfaß

, [559-560] des -sses, plur. die -fässer, in dem Hüttenbaue, dasjenige Abflaufaß bey einem Planberde, in welchem die zwey Oberplanen gewaschen werden; zum Unterschiede von den Unterfässern. In den Salzkothen sind die Oberfässer, oder nach Oberdeutscher Mundart Oberfasse, die obern oder höher gelegenen Fässer, worin die Sohle aufbehalten wird; zum Unterschiede von den Unterfässern oder Unterfassen.
Der Oberfalkenmeister | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Oberfäule