Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Nacheifern | Gehe zu Seite/Spalte:  | Nacheilen

Die Nacheile

, [369-370] plur. inus. die Handlung, da man jemanden nacheilet. In engerer Bedeutung ist es in einigen Gegenden die Verfolgung eines flüchtigen Missethäters. Die Unterthanen zur Nacheile aufbiethen. Ingleichen das Recht, flüchtige Missethäter zu verfolgen. Die Nacheile haben.
Nacheifern | Gehe zu Seite/Spalte:  | Nacheilen