Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Die Nabelbinde | Gehe zu Seite/Spalte:  | Das Nabelkraut

Der Nabelbruch

, [357-358] des -es, plur. doch nur von mehrern Arten, oder in mehrern Individuis, die -brüche, ein Bruch, oder Austritt eines Theiles der Gedärme, durch den Nabel, oder in der Gegend des Nabels, von welcher Art Bruches es denn so wohl Netzbrüche, als Darmbrüche, und Darmbrüche gibt; Omphalocele. Bey noch nicht völlig geheiltem oder befestigtem Nabel können sich kleine Kinder durch vieles Schreyen leicht einen Nabelbruch verursachen.
Die Nabelbinde | Gehe zu Seite/Spalte:  | Das Nabelkraut