Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Die Schoot | Gehe zu Seite/Spalte:  | Das Schoversegel

Schote

; 1. dasjenige Tau an einem Rahsegel, vermittelst dessen es hinterwärts angehohlt werden kann, so wie solches vorwärts durch die Halfen geschieht. Die Schoten so wohl als die Halfen sind an den beyden unteren Ecken (Schoothörnern) der Rahsegel befestigt. 2. Die Gieksegel, Gaffelsegel und Besansegel haben nur eine Schote, welche beym Umstellen dieser Segel an der Leitwage von Bort zu Bort überläuft. Diese Schoot ist an derjenigen untern Ecke des Segels befestigt, welche von dem Mast entfernt ist.
Die Schoot | Gehe zu Seite/Spalte:  | Das Schoversegel