Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

+ Der Flieger | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Flöße

Die Fliese

[2139-2140] ist bey den Niedersachsen nicht einerley mit der Flore. Unter Fliesen versteht man eigentlich nur steinerne viereckige Platten; da hingegen die aus Thon gebrannten flachen viereckigen Pflasterziegel Floren genannt werden. Wenn diese letzteren noch mit einer Glasur bedeckt sind, nennt man sie Astern ( S. Ästrich.) Fliese kommt vermuthlich von Flüe, ein Fels, so wie Flore ohne Zweifel von Flur, Nieders. Floor, das Pflaster in einem Saal, oder in einer Halle.
+ Der Flieger | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Flöße