Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Der Kabeltanz | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Kabelung

Das Kabeltau

Das Kabeltau, [1459-1460] des -es, plur. die -e, ein starkes Tau, etwas damit zu halten. Da Kabel schon allein ein solches Tau bedeutet, so scheinet die erste Hälfte hier mehr das veraltete Zeitwort kabeln, binden, verbinden, zu seyn. Besonders ist auf den Schiffen das Ankertau unter diesem Nahmen bekannt. Siehe 2. Kabel. Im Engl. Cabel-rope, im mittlern Lat. Jaable.
Der Kabeltanz | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Kabelung