Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Das Kabelgatt | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Kabellänge

Der Kabeljau

Der Kabeljau, [1457-1458] des -es, plur. die -e, der Nordische und Niedersächsische Nahme eines Seefisches, der am häufigsten in den Nordischen Gewässern gefangen wird, und gedörret unter dem Nahme des Stockfisches bekannt ist; Gadus Morhua L. In einigen Gegenden pflegt man nur die beste Art des Stockfisches Kabeljau zu nennen. Holländ. und Nieders. Kabeljau, Franz. Cabeliau, im Dän. Kablian, im mittlern lat. Cabellauwus, Cabelgensis, welche Nahmen in den Niederlanden schon von dem 12ten Jahrh. an vorkommen. Im Oberdeutschen wird er Bolch genannt, S. dieses Wort.
Das Kabelgatt | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Kabellänge