Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Der Jachhandel | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Jacht

+ Jachern

+ Jachern, [1407-1408] verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte haben, welches nur in den gemeinen Sprecharten, besonders Niedersachsens, üblich ist, mit einem Geschreye umher laufen und lärmen, besonders von den Kindern und andern auf eine ausgelassene Art lustigen Personen. Im Nieders. jachern, jagten, jachtern, juchtern. Es ist ein Frequentativum, entweder von jagen, oder auch von dem noch im Nieders. üblichen jachen, Griech. - hier nichtlateinischer Text, siehe Image - , schreyen, welches wiederum das Intensivum von dem veralteten jahen, gihan, sagen ist. Beyde Begriffe fließen in diesem Worte zusammen. S. Jauchzen und Schäkern.
Der Jachhandel | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Jacht