Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Immerdar | Gehe zu Seite/Spalte:  | Das Immergrün

Immerfort

Immerfort, [1363-1364] adv. immer, d. i. ohne Unterbrechung fortfahrend. Er arbeitet noch immer fort daran. Sie zanken immerfort. Für das einfache immer ist es nur im Oberdeutschen üblich. Man muß dieses zusammen gesetzte Nebenwort nicht mit denjenigen Fällen verwechseln, wo fort zu dem Zeitworte gehöret, es mag nun ausdrücklich da stehen oder verschwiegen seyn. Ich rief ihn, aber er ging immer fort.
Immerdar | Gehe zu Seite/Spalte:  | Das Immergrün