Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

2. Das Haarwachs | Gehe zu Seite/Spalte:  | Der Haarwickel

Die Haarweide

Die Haarweide, [873-874] plur. die -n, eine Art niedriger Weiden, welche nur an feuchten Orten wächset, und ein zähes und festes Holz hat. Sie ist vielleicht diejenige Weide, welche auch Bruchweide und Mattenweide genannt wird, Salix incubacea L. welche, wenn die reifen Kätzchen mit Samen sich öffnen, aussiehet, als wenn sie mit weißer Seide bedeckt wäre.
2. Das Haarwachs | Gehe zu Seite/Spalte:  | Der Haarwickel