Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Die Gaiß | Gehe zu Seite/Spalte:  | Der Galan

Gaksen

Gaksen, [389-390] verb. reg. neutr. welches das Hülfswort haben erfordert, und so wie gackern im gemeinen Leben, von dem Geschreye der Hühner gebraucht wird, besonders wenn sie Eyer gelegt haben; Österr. kakatzen, Nieders. kakeln, Holländ. kaekelen; gaghelen, Schwed. kakla, Engl. to cackle, Ital. checcalare, Franz. caqueter. Im Oberdeutschen bedeutet gaksen auch stottern, wohin auch das im gemeinen Leben übliche, er weiß weder giks noch gaks davon, er weiß nichts davon, zu gehören scheinet.
Die Gaiß | Gehe zu Seite/Spalte:  | Der Galan