Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Der Häller | Gehe zu Seite/Spalte:  | + Das Halsgat

Die Halse

[2145-2146] (auf den Schiffen.) 1. An dem großen Segel und Focksegel dasjenige Tau, mit welchem diese Segel, wenn man bey dem Winde, oder mit schiefem Winde segelt, an der Windseite vorwärts angehohlt werden, so wie solches an der Leeseite durch die Schooten zugleich rückwärts geschieht, damit die Rahsegel den Seitenwind fassen können. 2. An den Gieksegeln, Gaffelsegeln, Besanen u. s. w. dasjenige Tau, mit welchem diese Segel unten an dem Maste befestigt werden. Die Seeleute gebrauchen dieses Wort auch häufig in der männlichen Geschlechtsform; der Hals.
Der Häller | Gehe zu Seite/Spalte:  | + Das Halsgat