Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Der Hester | Gehe zu Seite/Spalte:  | Hier

Der Heune, Hüne

Der Heune, Hüne. [2147-2148] Dieses Wort ist vielleicht mit Hunne einerley. Woin heißt in den Slavischen Mundarten ein Krieger, ein Held; und die kriegliebenden Slaven brauchten gewiß in alten Zeiten dieses Wort eben so gern, und noch häufiger, als Eigennahmen, als ihre heutigen Nachkommen in der Ukraine, bey welchen der Nahme Woin ein sehr gewöhnlicher Taufnahme ist, so wie es daselbst auch Familien gibt, die den Nahmen Woinowitsch führen. Sie ließen sich demnach gerne einzeln und sämmtlich Woiny, Krieger nennen, woraus denn Heuni, Hunni, Heunen Hunnen, wurden. Der Eigennahme Hein, welchen einige für eine Abkürzung von Heinrich halten, mag wohl mit hierher gehören. Im Engl. heißt ein Bauerknecht nicht a Hine, sondern a Hind.
Der Hester | Gehe zu Seite/Spalte:  | Hier