Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Die Barte | Gehe zu Seite/Spalte:  | Bauen

Der Batist

hat keine Ähnlichkeit mit denjenigen weißen Ostindischen Zeugen, welche Baftas (nicht Bastas) genannt werden. Jener ist ein dichtgewebtes feines Kammertuch, dessen Faden aus Lein gesponnen ist. Die Baftas hingegen sind ganz gewöhnliche, aus Baumwollengarn gewebte Kattune; sie unterscheiden sich auch durch gar keine vorzügliche Feinheit von den übrigen weißen Kattunen. Es ist demnach kein Grund vorhanden, die Benennung des Batists von Baftas herzuleiten. Wahrscheinlicher ist es vielleicht, daß der erste Erfinder der feinen Spinnerey, welche zum Batist erforderlich ist, Baptiste, Batiste, mag geheißen haben. [1995-1996]
Die Barte | Gehe zu Seite/Spalte:  | Bauen