Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Das Dachstroh | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Dachstütze

Der Dachstuhl

, des -es, plur. die -stühle. 1) Dasjenige Zimmerwerk, welches unter das Sparrwerk eines Daches gesetzes wird, dasselbe tragen zu helfen; ein Stuhl. Ein stehender Dachstuhl, wenn er aus gerade stehende Säulen bestehet. Ein liegender Dachstuhl, wenn diese Stützen schräge stehen und mit Balken und Kreuzbändern verbunden werden. Daher die Dachstuhlfette, S. Dachfette; Die Dachstuhlsäule, plur. die -n, die Stütze oder Säulen eines Dachstuhles, welche die Stuhlfetten tragen, die Stuhlsäulen; die Dachstuhlschwelle, die Stuhlschwelle, S. Dachschwelle. 2) Der Stuhl, oder das Gerüst, worauf der Schieferdecker seine Arbeit verrichtet. [1367-1368]
Das Dachstroh | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Dachstütze