Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Cantoniren | Gehe zu Seite/Spalte:  | Canzel

Der Cantor

, des -s, oder -is, plur. die Cantores, (vulg. Cantors,) überhaupt jemand, der der Vocal- und Instrumental-Musik in den Kirchen und Schulen vorgesetzet ist. Aus dem Latein. Cantor; S. des du fresne Glossar. Daher das Cantorat, des -es, plur. die -e, die Stelle eines Cantors und dessen Wohnung; die Cantorey, plur. die -en, zuweilen auch dessen Wohnung, ferner der Ort wo er musikalische Übungen hält, ingleichen an einigen Orten, gewisse von Alters her gestiftete musikalische Gesellschaften, dergleichen eine zu Roßwein ist, von welcher Frisch im Wörterbuche nachgesehen werden kann. [1299-1300]
Cantoniren | Gehe zu Seite/Spalte:  | Canzel