Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Das Campeche-Holz | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Campher-Pflanze

Der Campher

, des -s, plur. inus. das weiße, flüchtige, feste, Harz des Campher-Baumes, welcher in Japan zu Hause ist. Das Harz, welches bey uns unter dem Nahmen des Camphers bekannt ist, wird aus den Zweigen und Blättern dieses Baumes destilliret, und erst in Holland gereiniget, indem dasjenige Harz, welches von selbst aus dem Baume schwitzet, sehr selten ist. Daher der Campher-Spiritus, ein in Branntwein oder Weingeist aufgelöseter Campher; das Campher-Öhl, u. s. f. Der Nahme dieses Harzes ist morgenländisch. Einige leiten ihn von dem Hebr. Copher, und andere von dem Arab. Caphur ab. Bey den heutigen Griechen heißt es - hier nichtlateinischer Text, siehe Image - . Im Deutschen hieß es ehedem auch Gaffer. [1295-1296]
Das Campeche-Holz | Gehe zu Seite/Spalte:  | Die Campher-Pflanze