Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Die Azerol-Birn | Gehe zu Seite/Spalte: 

Der Azur

, des -es, plur. inusit. der ausländische Nahme eines glasartigen hoch- oder weißblauen Steines, der gemeiniglich mit Kies eingesprenget ist, welchen einige irrig für Gold angesehen haben. Im gemeinen Leben ist er unter dem Nahmen Lazur, Lasurstein und Lazuli am bekanntesten. S. Lasur. Die Dichter gebrauchen ihn, eine schöne hoch- oder himmelblaue Farbe auszudrucken. Daher das Adjectiv azurn, von Azur, oder dem Azur an Farbe ähnlich.
Die weiten azurnen Gefilde Flimmern auf ein Mahl umher mit schärfer strahlenden Sternen, Zachar.
[675-676]
Die Azerol-Birn | Gehe zu Seite/Spalte: