Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Abweifen | Gehe zu Seite/Spalte:  | Abweisen

Abweinen

, verb. reg. act. 1) Durch Thränen erhalten, ein ungewöhnliches Verbum, welches aber doch dem Sprachgebrauche gemäß ist, und von Günthern gebraucht wird.
- Ein Kaiser,Den Sehnsucht und Gebeth dem Himmel abgeweint.
2) + Sich abweinen, durch viel Weinen abmatten. 3) Durch Thränen tilgen, büßen. O, daß du vergeben könntest! daß ich zu deinen Füßen das alles abweinen könnte! Göthe. [133-134]
Abweifen | Gehe zu Seite/Spalte:  | Abweisen