Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Abwarten | Gehe zu Seite/Spalte:  | Abwaschen

Abwärts

, ein Nebenwort des Ortes, welches aus dem alten Hauptworte Wart und dem Vorworte ab zusammen gesetzet ist. 1) Hinabwärts, von oben nach unten zu. Alles Wasser fließt abwärts. Abwärts gehen, schiffen. 2) Seitwärts, in einiger Entfernung. Es führte sie abwärts an das Fenster.
Oft reichte Mars ein volles Glas, Wenn ihr Vulcan nur abwärts saß, Der himmlisch lächelnden Cythere, Haged.
In dieser Bedeutung gebraucht schon Ottfried abuuertaz für abwesend.Anm. Abwärts mit der zweyten Endung des Substantives, z. B. abwärts des Berges, ist nur den Oberdeutschen Mundarten eigen. [131-132]
Abwarten | Gehe zu Seite/Spalte:  | Abwaschen