Münchener DigitalisierungsZentrum - Digitale BibliothekBSB - Bayerische Staatsbibliothek

Adelung - Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Suche

Neue ausführliche Suche

Abreiten | Gehe zu Seite/Spalte:  | Abrichten

Abrennen

, verb. irreg. S. Rennen, welches auf gedoppelte Art üblich ist.1. Als ein Neutrum, mit seyn, von einem Orte hinweg rennen. Sie sind von hier abgerannt. Die Pferde rannten von dem Wege ab.2. Als ein Activum, da es billig regulär conjugiret werden sollte, obgleich es noch von den wenigsten geschiehet. (a) Durch Rennen oder im Rennen absondern. Einem den Hut abrennen. Ingleichen, sich die Hörner abrennen, in figürlichem Verstande, wie sie ablaufen, durch nachtheilige Erfahrung klüger werden.Der sich bereits schon längst die Hörner abgerannt, Rost.(b) Durch Rennen einer Sache berauben, im Rennen zuvor kommen, so wohl in eigentlicher als figürlicher Bedeutung, wie ablaufen. Einem den Rang, den Vortheil abrennen.Dem Heere, so ihr naht, das Vortheil abzurennen, Opitz. S. Rennen. [83-84]
Abreiten | Gehe zu Seite/Spalte:  | Abrichten